Hundegspür - Michi Bauer und Penny

Mein Name ist Michaela Bauer

Trainerin mit Gspür für Mensch und Tier

Seit frühster Kindheit nimmt die Faszination Hund mein Leben ein. Ich stehe für Fairness und Verlässlichkeit, genauso wie für Empathie und Einfühlungsvermögen und sehe mich als Mensch-Hund-Übersetzer mit dem nötigen „Hundegspür“.
Mein Ziel ist es, das gegenseitige Verständnis zwischen Mensch und Hund zu fördern.

Hunde waren schon immer Teil meines Lebens und meiner Familie

Bereits in meiner frühen Kindheit habe ich miterlebt, wie es ist, mit einem Hund zusammen zu leben, der Angst- und Aggressionsverhalten gegenüber Menschen zeigt.

Schon damals als Kind habe ich intuitiv erkannt, was dieser Hund brauchte und wie ein für beide Seiten konfliktfreies Zusammenleben möglich ist. Ich achtete auf meine Körpersprache, kündigte an, was ich vor hatte und veränderte mit Hilfe von angekündigten Leckerchen die Emotion und Erwartungshaltung des Hundes. 

Leider war ich damals „nur ein Kind“, nicht mit meinem heutigen Wissen ausgestattet, und wir hatten keinen spezialisierten Hundeverhaltenstrainer an unserer Seite…  – R.I.P. Donna

Nach dem Auszug aus dem Elternhaus war klar: Sobald die Grundvoraussetzungen stimmen, möchte ich mein Leben wieder mit einem Hund teilen. 
Die Rasse war überlegt ausgewählt. Ein Berner Sennenhund sollte es werden: menschenfreundlich, gemütlich, ruhig und mäßig aktiv, passend zu meinem Leben. 

Penny von Hundegspür

Dann kam Penny, mein Herzenshund.

Ein Arbeitstier – vom gemütlichen Berner keine Spur. Und schon bald fand ich mich in der Welt des Hundesports wieder, mit all seinen Facetten. Mir wurde schnell klar, dass Training hinsichtlich des Hundesports und des Alltags zwei ganz verschiedene Paar Schuhe sind. 

Umgekehrt kann aber ein gut kommunizierendes Mensch-Hund-Team im Hundesport umso erfolgreicher sein.

Leider verletzte sich Frau Berner mit dem Terriergemüt, und eine schwierige Kreuzband OP mit bisher unendlicher Nachsorgezeit war die Folge. 

Seither dreht sich unser alltäglicher Wochenplan rund um Pennys Therapien und Rehabilitation in der Hoffnung auf eine schmerzfreie Zukunft. 

Hier kommt uns unser respekt- und vertrauensvoller Umgang und meine Fachkenntnisse bezüglich Kooperations- und Medical Training sowie Hundefitness sehr zugute.

Mona-Rosa alias Rosi, der Wirbelwind Berner.

Sennenhündin Rosi aus der Kategorie Raketenberner mit Düsenantrieb, haben wir nicht nur schnell wie der Wind in unsere Herzen geschlossen, sie hat auch ganz welpengemäß wirbelsturmartig frischen Wind in unseren Alltag (und unseren Kleiderschrank) gebracht.

Rosi verfügt nicht nur über ein großes Löwenherz und einen liebenswürdigen Charakter, sondern auch über ein ausgeprägtes Gesangstalent und wusste ihre Stimmgewalt bereits im zarten Alter von knapp 4 Wochen gewinnbringend einzusetzen.

Damit bringt diese, aus Plüsch und Zähnen bestehende, durchsetzungsstarke Frechlaus neben welpengerechter Erziehung wieder eine große Aufgabe in die Familie und lässt mich auch in meinen Fähigkeiten und Fertigkeiten weiter wachsen.

Rosi von Hundegspür
Freya von Hundegspür

Freya, ihres Zeichens Hovawart Grande Dame, ist meine größte Lehrmeisterin. 

Sie kam erst über Umwege in mein Leben. Nachdem sie jahrelang bei ihren ersten Menschen Schreckliches mitmachen musste, landete sie im Tierheim.
Sie hatte ihr Vertrauen in die Welt und in die Menschen verloren. 

Sie ist einer dieser Hunde, die sich einfach an Strafe gewöhnen und sich trotzdem nicht verbiegen lassen. 

Freyas Leben war von Ressourcenängsten, Misstrauen, massiven Berührungsängsten, körperlichen Schmerzen und einer tiefen Depression, verursacht durch all das körperliche und seelische Leid, gezeichnet. 

Mit viel Liebe, Geduld, Empathie und Verständnis haben wir uns Schritt für Schritt gemeinsam den Weg zurück in ein ganz normales Leben erarbeitet. 

Freya ist eine stolze, lebenslustige und verschmuste Hündin geworden, die auch mit  11 Jahren, von altersadäquatem Verhalten nur wenig hielt. Freya hat sich am 26.3.2021 auf ihre letzte Reise gemacht. Machs gut mein Engel – du bleibst immer ein Teil von uns und vom Training mit Hundegspür!

Die Faszination Hund nimmt mein Leben ein.

Mit jedem Menschen und jedem Hund, den ich kennenlernen darf, wächst mein Wissen und gleichzeitig mein Wissensdurst.
Ich bin sehr vielseitig interessiert und bilde mich auf unterschiedlichsten Gebieten ständig weiter. 

Klarheit und Verlässlichkeit sind mir wichtig, genauso wie Empathie, Einfühlungsvermögen und Fairness. 
Ich sehe mich als Mensch-Hund-Übersetzer und mein Ziel ist es, das gegenseitige Verständnis zwischen Mensch und Hund zu fördern und mittels individuellem Trainingsprogramm das Zusammenleben zu harmonisieren.

 

Höhepunkte meiner Ausbildung

Eine lehrreiche, theoretische und praktische, mehrjährige Trainerausbildung in einer Wiener Hundeschule mit Schwerpunkt Verhaltensstörungen und Desensibilisierung.

Diverse Seminare, Weiterbildungen und Lehrgänge mit

  • Mirjam Cordt – Mensch-Hund Bindung gestalten, Mehrhundehaltung
  • Brigit Weinzinger (denktier) – Lerntheorie und Emotionen
  • Sonja Meiburg – Raketenstart Rückruf für Trainer
  • Sabrina Mendlik – Lind-Art(R) – Richtig spielen mit Hunden
  • Annette Unterweger (Spürnasen) –  Nasenarbeit, Objektsuche und Geruchsdifferenzierung 
  • Mag. Karin Schreiner – Anatomie, Bewegungslehre und Hundefitness
  • Dipl. Psych. Kirsten Cordes – Psychologie für Problemhundehalter und Trainer, Beratung und Coaching
  • Heidrun Pusch (respekTIERt) – Trainer´s Toolbox 
  • Dr. Sabine Mai (Physiovet) – Ausbildung zur Hundemasseurin
  • Dorothee Schneider – Ausbildung zur OptiTRAINerin, aktuell in Ausbildung zum Prägungs- und Tiersystemik Coach